Vom Anwendungstechniker zur eigenen Carrosserie – Pietro Angiolillo hat’s gemacht

Im April 2022 öffnete Pietro Angiolillo, Geschäftsführer und Werkstattleiter der PA Carrosserie in Burgdorf für alle Interessierten seine Pforten. Der ehemalige André Koch Anwendungstechniker wurde an diesem Tag auch von seinen alten Freunden überrascht. Mehr erfahren.


Alexander Fach holt den Titel im Porsche GT3-Cup

Es läuft derzeit sehr gut beim Fach Auto Tech, dem Motorsportteam, das die André Koch AG seit Jahren als Sponsor unterstützt. Fahrer Alexander Fach holte den Meistertitel im GT3 Cup der Porsche Sprint Challenge Suisse.  Mehr erfahren.


News von der André Koch AG: Giuseppe Ciappa geht

Die André Koch AG ist im Umbruch: Die Geschäftsleitung wurde neu konstituiert, es gibt viele neue Mitarbeitende. Andere verlassen hingegen das Unternehmen, so auch Giuseppe Ciappa. CEO Enzo Santarsiero erklärt im Interview, wie sich das Unternehmen auf die Veränderungen einstellt.  Mehr erfahren.


Die André Koch AG kompensiert ihren CO2-Fussabdruck

Die Klimakrise und der Umweltschutz sind in aller Munde – die André Koch AG handelt! Das Unternehmen kompensiert freiwillig seinen CO2-Fussabdruck und erhält von der «Stiftung KMU Clima» das Label einer «CO2-neutralen Firma».  Mehr erfahren.


Die André Koch AG wächst weiter

Die André Koch AG stockt ihr Personal weiter auf. Per 1. September hat Martin Steffen die Leitung der Netzwerke Repanet Suisse und car4rep übernommen. Der Aussendienst erhält ebenfalls Verstärkung. Mehr erfahren.


Neue Mitarbeitende, andere Besitzverhältnisse

In der Geschäftsführung der André Koch AG tut sich momentan einiges:  Florian Stähli, Mitinhaber der André Koch AG und langjähriger Weggefährte von CEO Enzo Santarsiero, hat sich entschlossen, seinen Firmenanteil weiterzugeben. Auch auf anderen Positionen gibt es neue Gesichter. Mehr erfahren.


«Nicht abwarten, bis die Situation kritisch ist»

Unternehmensberater Michael Zülch hat dank der Daten aus seinem «Kennzahlenkompass»  einen guten Überblick über aktuelle Entwicklungen in der Autoreparaturbranche. Ein Blick auf das Zahlenmaterial des Corona-Jahres 2020 zeigt interessante Ergebnisse - und erlaubt Prognosen für 2021. Mehr erfahren.


Es muss nicht immer Schadensteuerung sein

Die Diskussion über das Pro und Contra von Schadensteuerung läuft  seit Jahren. Fast jeder Betrieb hat Erfahrungen damit gemacht, positive wie negative. Doch es gibt «gallische Dörfer»: Kfz-Betriebe, die mit wenig oder sogar ohne Schadensteuerung auskommen – und dennoch erfolgreich sind.  Mehr erfahren.


«Ich wollte noch einmal etwas Neues machen»

Nach 27 Jahren bei Axalta, zuletzt als Produktmanager und Technischer Leiter, ist Lackierprofi Volker Wistorf zur André Koch AG gewechselt. Seit dem 1. Februar dieses Jahres ist der gebürtige Deutsche in Urdorf als «Leiter Anwendungstechnik» tätig. Mehr erfahren.


«Corona hat viele Entwicklungen enorm beschleunigt»

Was tut sich in der Branche? Was sind die aktuellen Lacktrends? Was hat sich durch Corona verändert? Und welche dieser Veränderungen werden bleiben? Ein Interview in der März-Ausgabe des Fachmagazins «AUTO&Carrosserie» mit Enzo Santarsiero, dem CEO der André Koch AG. Mehr erfahren.


Praxistipps zum Einstieg ins Qualitätsmanagement

Der Diplom-Betriebswirt Marc Bergweiler berät unter anderem die Mitglieder von Repanet zu Themen wie Zertifizierung und Qualitätsmanagement. Hier einige Tipps, wie auch kleine und mittelständische Betriebe ein Fundament für ihr Qualitätsmanagementsystem legen können. Mehr erfahren.


Gratulation an Carrosserie José Barth zum Jubiläum

2020 ist eigentlich ein Jubiläumsjahr für die Carrosserie José Barth Sàrl. Doch im Zeichen von Corona muss die grosse Feier leider ausfallen. Ein Grund mehr, dem Betrieb aus dem Jura zu seinem 25. Jahrestag zu gratulieren. Mehr erfahren.


LAKI, dä Autolackierer – eine fast verunglückte Covid-19-Heldenreise

Die André Koch AG präsentiert LAKI, dä Autolackierer. Seine Mission? Die Welt mit mehr Farbe zu versorgen. Patrizia Santarsiero weiss alles über LAKI und weshalb seine Heldenreise fast verunglückt wäre. Mehr erfahren.


Oldtimer-Umfrage: Classic-Aufträge fürs Image und mehr Auslastung

Sind klassische Automobile ein interessantes Geschäftsfeld für Werkstätten, oder sollte man besser die Finger davon lassen? Dazu befragte die Lackmarke Standox 450 Kundenbetriebe. Mehr erfahren.


Interview: «Ich habe Lack im Blut»

Wer in der Carrosseriebranche vorwärtskommen will, hat allerbeste Chancen. Wohin ihn sein beruflicher Weg bisher geführt hat, das erzählt Enzo Santarsiero in der Carwing-Serie «Vorwärtskommen».  Mehr erfahren.