Erste Versuche beim Airbrush Grundkurs der André Koch AG.
Erste Versuche beim Airbrush Grundkurs der André Koch AG.

Der erste Airbrush Kurs der André Koch AG war ein voller Erfolg

Am Samstag, 2. April 2022, fand der erste Grundkurs Airbrush, organisiert von der André Koch AG, in Zusammenarbeit und im Airbrush Shop by Fabu in Merenschwand statt. Die Teilnehmenden erhielten erste Einblicke in das professionelle Brushen und waren begeistert.

 

Die Ziele dieses Grundkurses waren einen praktisch ausgerichteten Einstieg in die Airbrush-Techniken zu ermöglichen und ein erstes Bild mit der Lackierpistole zu kreieren. Anhand von drei Illustrationen konnte der Aufbau und die Techniken Schablonieren, Maskieren mit Folie und flüssigem Maskierfilm, Radieren und Kratzen mit dem Kursleiter vom Airbrush Shop by Fabu, Bruno Facheris, erlernt werden.

 

Der praxisnahe gestaltete Kurs wurde von Kunden der André Koch AG auf Betriebsinhaber-, als auch auf Lackierer-Ebene sehr interessiert angenommen. Inhaber von Carrosserien und Lackierereien sehen im Angebot der Airbrush Technik ein Zusatzgeschäft, durch das sich weitere Kundengruppen akquirieren und interessante Aufträge einholen lassen. «Dieser Kurs wurde sehr kompetent durchgeführt und war auch inhaltlich sehr interessant. Die gezeigten Techniken sind auch für den Lackierer-Alltag hilfreich, insbesondere für feinere Lackierarbeiten», so José João Gonçalves von der Gehri Carrosserie Spritzwerk. Von der Autohilfe Einsiedeln war Natascha Wanger, Lackiererin, dabei und sie kann dem nur beipflichten: «Der Airbrush Kurs war sehr spannend. Das Handling mit der kleinen Spritzpistole zu erfahren, hat Spass gemacht. Ich kann mir vorstellen diese Technik weiterzuverfolgen.»

 

Für andere Teilnehmer des Kurses war es eine neue Möglichkeit eine persönliche künstlerische Note in ihren Berufsalltag als Lackierer zu bringen. Somit war der Kurs für alle Teilnehmenden eine gewinnbringende Erfahrung.

 

«Aufgrund der positiven Resonanz planen wir, neben weiteren Airbrush Angeboten, unseren Kunden auch einmal die Möglichkeit zu geben, den Lack einmal ganz anders auftragen zu lassen wie zum Beispiel bei einem Graffiti Spray Workshop», so Volker Wistorf, Leiter Technik der André Koch AG abschliessend.