Mercedes-Benz AG erneuert Herstellerfreigabe für Axaltas Reparaturlackmarken bis 2023

Die Mercedes-Benz AG hat seine Herstellerfreigabe für Spies Hecker und Standox erneuert. Beide Marken gehören zu den globalen Premium-Reparaturlackmarken von Axalta (NYSE: AXTA), einem führenden, weltweiten Anbieter von Flüssig- und Pulverlacken. Mit Wirkung vom 1. April 2020 bis zum 31. März 2023 erhielten Spies Hecker und Standox erneut die Freigabe für 11 europäische Länder im Mercedes-Benz Werkstattnetz. Diese Vereinbarung ergänzt die bereits bestehenden Herstellerfreigaben für Spies Hecker und Standox in über 60 Ländern weltweit.

 

Darüber hinaus gilt Standox als bevorzugter Partner ( Preferred Supplier Status) von Mercedes- Benz in Italien, Spanien und Tschechien.

 

Bart De Groof, Commercial Director von Axaltas Geschäftsbereich Refinish in der Region Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA), erklärt: „Automobilhersteller benötigen Lackmarken, die verlässlich ein hochwertiges Reparaturergebnis erzielen. Genau deshalb erhalten die Axalta Marken Spies Hecker und Standox bereits seit über 20 Jahren eine Herstellerfreigabe von Mercedes-Benz. Wir sind sehr stolz darauf, unsere erfolgreiche Zusammenarbeit mit Mercedes-Benz auch 2020 und darüber hinaus fortführen zu können.“

 

Die Produktsysteme Permahyd Hi-TEC von Spies Hecker und Standoblue von Standox, aktuell die dritte Generation wasserbasierender Basislacke der beiden Marken, eignen sich besonders gut für das Mercedes-Benz Werkstattnetz. Sie erzielen höchste Farbtongenauigkeit und ermöglichen massgeschneiderte Lösungen für ein hochwertiges Reparaturergebnis. Gemäss der Vereinbarung beliefern Spies Hecker und Standox Mercedes-Benz Werkstätten nicht nur mit Reparaturlacken, sondern bieten auch erstklassiges technisches Training. Zudem erhalten die Betriebe umfassende Unterstützung zum Thema Farbton-Management und können auf weitere Beratungsleistungen zugreifen.

Die neu unterzeichnete Herstellerfreigabe für Spies Hecker gilt für Frankreich, Italien, Portugal und die Schweiz. Für Standox umfasst sie Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg, Polen, Portugal, Rumänien, Schweiz, Spanien und Tschechien.

 

Des Weiteren ist Spies Hecker zur Anwendung im Mercedes-Benz Werkstattnetz in folgenden Ländern freigegeben: Bahrain, China, Dänemark, Deutschland, Finnland, Griechenland, Indonesien, Island, Kasachstan, Katar, Kroatien, Malta, Niederlande, Norwegen, Oman, Österreich, Russland, Schweden, Singapur, Südkorea, Tunesien, USA, Vereinigte Arabische Emirate und Vereinigtes Königreich von Grossbritannien und Nordirland.

 

Standox ist zur Anwendung im Mercedes-Benz Werkstattnetz zusätzlich in folgenden Ländern freigegeben: Argentinien, Australien, Brasilien, Chile, Dänemark, Estland, Georgien, Griechenland, Hongkong, Indien, Japan, Jemen, Jordanien, Kanada, Kasachstan, Kolumbien, Kuwait, Libanon, Malta, Mexiko, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Oman, Österreich, Pakistan, Philippinen, Russland, Schweden, Slowakei, Slowenien, Südafrika, Syrien, Taiwan, Türkei, Ukraine, Ungarn, Uruguay, USA, Vereinigte Arabische Emirate und Weissrussland.

 

Die erneute Herstellerfreigabe erfolgte nach einem Produkt- und Leistungsaudit von Axaltas weltweit grösster Produktionsstätte für wasserbasierende Lacke in Wuppertal, Deutschland, das mit Bravour bestanden wurde.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.refinish.axalta.de.