Roger Gehrig und sein Team von der Carrosserie Gehrig freuen sich auf die enge Zusammenarbeit mit der André Koch AG.
Roger Gehrig und sein Team von der Carrosserie Gehrig freuen sich auf die enge Zusammenarbeit mit der André Koch AG.

Carrosserie Gehrig wechselt zur André Koch AG

Die innovative Carrosserie Gehrig aus dem Zürcher Weinland zählt neu zum Kundenkreis der André Koch AG. Sie setzt auf die Produkte von Standox und wird Partnerbetrieb im Netzwerk Repanet Suisse.

 

Die Geschäftsleitung der Carrosserie Gehrig GmbH aus Kleinandelfingen entschied sich nach vielen Jahren beim gleichen Lacklieferanten für einen Wechsel zur André Koch AG. «Nach so langer Zeit war es uns wichtig, eine Standortbestimmung zu machen. Dafür haben wir die Coronazeit genutzt», erklärt Inhaber und Geschäftsleiter Roger Gehrig. Familie Gehrig hat hohe Ziele für die Zukunft. Entsprechend wichtig ist die Wahl des neuen strategischen Partners. Es galt, den Lacklieferanten zu finden, der diese hohen Ansprüche erfüllt. Keine leichte Aufgabe.

 

«Es ging nicht in erster Linie darum, den richtigen Premium Lack zu finden, denn davon gibt es bekanntlich mehrere», erklärt Gehrig. «Viel wichtiger ist für uns die Wahl des richtigen strategischen Partners, der mit uns in die Zukunft geht. Wir haben die bestehenden und verschiedene neue Partner in eine vertiefte Evaluation mit einbezogen. Nun bin ich und vor allem auch mein Kader überzeugt, dass wir mit der André Koch AG einen neuen Partner gefunden haben, der alle unsere bestehenden und vor allem auch die zukünftigen Ansprüche optimal erfüllt», freut sich Gehrig.

 

Das grossartige Image der Lackmarke Standox, die von allen führenden Automobilherstellern weltweit freigegeben ist, hat die Geschäftsleitung der Carrosserie Gehrig ebenso überzeugt wie der Spitzenservice und die Top Referenzen der André Koch AG. Denn ihr Service-Angebot ist umfassend: Das Angebot reicht vom Vertrieb hochwertiger Lackprodukte und Zubehör über praxisnahe Schulungen im hauseigenen Information Center in Urdorf bis hin zu einer kostenlosen Color Hotline in 3 Landessprachen. Mit dem führenden Netzwerk Repanet Suisse schafft sie zudem eine Plattform, welche vielen K&L-Betrieben entscheidenden Nutzen für die Zukunft bietet. «Die professionelle Begleitung unserer Kunden in ihrem Arbeitsalltag hat für uns oberste Priorität», erklärt Enzo Santarsiero, CEO der André Koch AG.

 

Roger Gehrig hat in den nächsten Jahren viel vor mit seinem 25-köpfigen Team. Seine Pläne und die Strategie dahinter will er noch nicht verraten: «Lassen Sie sich überraschen», winkt er schmunzelnd ab. Mit diesem innovativen Unternehmertum passt er gut zum Urdorfer Lackimporteur: «Die André Koch AG ist für uns mehr als ein Lacklieferant. Sie ist hervorragend vernetzt in der Branche. Das können wir zu unserem Vorteil nutzen, wir freuen uns sehr auf diese Zusammenarbeit.» Wir sind gespannt auf weitere News in den kommenden Monaten …