Die Teilnehmer am Kick-off Meeting von caravan4rep sind bereit gemeinsam durchzustarten.
Die Teilnehmer am Kick-off Meeting von caravan4rep sind bereit gemeinsam durchzustarten.

caravan4rep: Kick-Start für das neue Caravan Reparaturnetzwerk

Interessierte Carrosseriebetriebe informierten sich am Mittwoch, 1. Juni 2022, beim Kick-off Event bei der André Koch AG zum neuen Caravan- und Wohnmobil Reparaturnetzwerk «caravan4rep» bei Volker Wistorf und seinem Partner-Team. Das neue Kompetenznetzwerk im Bereich der Carrosserie- und Lackreparatur von Freizeitfahrzeugen bietet zertifizierten Reparaturwerkstätten effektive Lösungen für die Bearbeitung dieses aufstrebenden Marktes.

 

Über 40 Teilnehmer, von Carrossiers über Experten- und Versicherungspartner fanden sich am vergangenen Mittwochnachmittag im Information Center der André Koch AG in Urdorf zum Kick-off Event von «caravan4rep» ein. «Nach intensiven Wochen der Vorarbeit ist es nun so weit, wir können mit unserem neuen Netzwerk caravan4rep durchstarten“, so Enzo Santarsiero (CEO André Koch AG) bei der Begrüssung der Teilnehmer. «Zusammen mit unseren Partnern bauen wir ein professionell geführtes Netzwerk für die Caravan Reparatur in der Schweiz auf.»

 

Ein rasant wachsender Markt
Dass es für die professionelle Caravan- und Wohnmobil Reparatur, vor allem seit den Pandemie-Jahren, einen immer rasanter steigenden Markt und somit auch einen entsprechenden Bedarf an Spezialschulungen für die Carrosserien oder für Konzepte bei der Abwicklung von solchen Schadensfällen gibt, weiss auch Volker Wistorf, Leiter Technik bei der André Koch AG und das Gesicht von caravan4rep. «Wir möchten mit caravan4rep potenziell geeigneten Carrosseriebetrieben ein Rundum-Konzept bieten, von der Zertifizierung der Infrastrukturanforderungen, über Schulungen bis hin zum Marketing Support.» Allerdings kann nicht jeder Betrieb automatisch ein caravan4rep Partnerbetrieb werden. Für die professionelle Caravan Reparatur braucht es zwingend die geeignete Infrastruktur, wie beispielsweise genug Abstellfläche und eine LKW-Lackierkabine. Für das Self-Assessment erhalten die teilgenommenen Carrosseriebetriebe in den nächsten Tagen noch den Fragekatalog, wo die, vom Swiss Safety Center später auditierten und zertifizierten, Kriterien genau aufgelistet sind.

 

Nicht nur die Betriebs- und Infrastrukturanforderungen müssen stimmen, sondern auch das Know-how der Carrosseriespengler und Lackierer. Schliesslich werden sie bei der Reparatur von Wohnmobilen oder Caravans dann mit der Instandsetzung von Sandwich-Aussenwänden mit GFK- und Alu-Deckschicht oder mit der Reparatur von Strukturblechen oder Holzkonstruktionen am Aufbau oder der Inneneinrichtung konfrontiert. Zusammen mit dem Fachpartner «CaravanExperts» bietet caravan4rep ab Herbst 2022 massgeschneiderte Online- und Praxisschulungen für den Carrosserie Spengler an.

 

Live-Demonstration einer Lack- und Strukturreparatur 

Von der zweiten Schulungsrichtung, der Lack- und Strukturreparatur an Caravans, konnten sich die Kick-off Event Teilnehmer direkt bei einer Live-Demonstration von Ivica Juric, Leiter Schulungszentrum der André Koch AG, einen ersten Eindruck machen. Ivica zeigte die korrekte Handhabung des Strukturbleches unter zur Hilfenahme von Druckluft und dem richtigen HBC-Füllstoff. «Mit dem richtigen Wissen stellt ihr mit wenig Zeit- und Materialaufwand dank dem patentierten HBC Wohnwagenreparatur-System kleine Schäden effizient und kosteneffektiv wieder instand», so das Fazit von Ivica Juric.

 

Im Bereich der Scheibenreparatur bei Wohnmobilen und Caravans stellten Giuseppe Ciappa, Geschäftsführer der Glas Trösch Autoglas und Beat Küffer, Glas Trösch Autoglas Anwendungsberater, ihr hochwertiges Produktsortiment vor. Mit der Glas Trösch Autoglas als caravan4rep Partner gibt es für alle Herausforderungen in der Scheibenreparatur, selbst bei vollintegrierten Scheibenmodellen, mit Sicherheit eine optimale Lösung.

 

Berechnungstool zur Schadensbewertung von Caravans vorgestellt

Die TDC Gruppe wird in Sachen fachmännischer Schadensbewertung und Kalkulation von Caravan Instandsetzungen der Expertenpartner von caravan4rep sein. Kurt Seiler, Geschäftsführer der TDC AG stellte zusammen mit seinem Geschäftspartner Massimo Di Giovanni unter anderem das umfangreiche Berechnungstool zur Schadensbewertung von Caravans vor. Dieses ist in Deutsch, Französisch und Italienisch verfügbar und vom VFFS, SCGV und SVV freigegeben. Beide betonen wie wichtig für die Werkstatt, als auch für die Versicherungen, die richtig gewählte Reparaturvariante aber auch eine zweitwertgerechte Reparatur bei Wohnwagen ist. Mit dem Kalkulationstool von TDC ist eine einheitliche Berechnung des Schadens gewährleistet.

 

In den Bereichen Kleben, Dichten und Schützen setzt das caravan4rep Netzwerk ebenso auf zwei Top-Partner, Henkel und Sika. Mit den Komplettlösungen dieser Hersteller und mit den Hagelschutzbeschichtungen von Rhino Linings können sich die Reparaturwerkstätten als auch am Schluss die Wohnmobilisten auf top Dichtungsqualität freuen.

 

Nach dem Präsentationsteil fand noch ein lockerer Apéro für das Networking zwischen den Carrosseriebetrieben und den neuen caravan4rep Partnern sowie den Versicherungsvertretern von den Basler und Zürich Versicherungen, der Allianz Suisse Versicherungs-Gesellschaft und den Helvetia Versicherungen statt. «Ich freue mich über den gelungenen Auftakt und dass unser Konzept bei den Betrieben und bei unseren Versicherungspartnern so gut ankam. Ich setze alles daran unser neues Kompetenznetzwerk für Caravan Reparaturen weiter voranzutreiben», so Volker Wistorf abschliessend.

  

Freuen sich über den gelungenen Start des neuen Caravan-Reparaturnetzwerks (v.r.n.l.): Enzo Santarsiero (CEO André Koch AG), Volker Wistorf (Leiter Technik André Koch AG und Gesicht von caravan4rep), Michael Martini (Henkel), Eric Munck (Henkel), Armend Tunaj (Sika Schweiz AG), Beat Küffer (Glas Trösch Autoglas), Kurt Seiler (TDC AG), Giuseppe Ciappa (Geschäftsleiter Glas Trösch Autoglas) und Massimo Di Giovanni (TDC AG).